Service & Support
+49 (0)6252 / 6737-0

Für Anfragen und Bestellungen in der Schweiz
Tel.: +41 81 3027741

Ihre Vorteile
30 Jahre Erfahrung
Kompetente & ausführliche Beratung
Immer der günstigste Preis
Diverse Auszeichnungen

Vials

Wicom liefert seit fast 30 Jahren qualitativ hochwertige Vials aus eigener Produktion für den Einsatz als Probenflasche in allen gängigen Autosamplern für Gaschromatographen und Flüssigchromatographen, aber auch für die Ionenchromatographie, Probengefäße für die Atomabsortionsspektroskopie (AAS), für TOC-Geräte und nicht zuletzt zum Lagern und Transportieren von Proben.

Wicom-Vials sind aus Glas der 1. Hydrolytischen Klasse gefertigt und entsprechen den Anforderungen des deutschen Arzneimittelbuchs. Sie sind in Klar- und Braunglas erhältlich und je nach Wunsch und Anforderung auch mit Skalen oder Beschriftungsfelder versehen.

Für Anwendungen in der Ionenchromatogrphie (IC) bieten wir selbstverständlich auch vials aus Kunststoffen wie Polypropylen (PP)an.

Die Volumina der Wicom-Vials liegen bei 1.5 bis 2 mL, im Bereich der Headspace-Analytik sind 5ml, 10mL und 20mL gängige Größen. Hier werden häufig auch sogenannte Feingewindeflaschen mit einem 18mm-Gewinde verwendet. Diese Vials sind im Volumen 10 und 20mL sowie ebenfalls in Klar- oder Braunglas erhältlich.

Verschiedene Verschlußarten

Vials können auf verschiedene Arten verschlossen werden: Für hohen Durchsatz eignen sich preisgünstige Bördelvials oder Crimp-Vials, die mit Durchmessern von 8 und 11 mm oder auch mit 20mm Durchmesser für die Headspace-Gaschromatographie erhältlich sind.

Selbstverständlich bietet Wicom auch die passenden Verschlusszangen sowie Öffnungszangen und Öffnungsschneider an.

Vials mit Schraubgewinde sind ohne Werkzeug zu verschließen und daher immer eine interessante Alternative. Gerade für Geräte von Agilent hat sich der Einsatz von Kurzgewindeflaschen (N9) als praktikabel erwiesen. Diese Vials sind so geformt, dass der Greifarm der Agilent-Autosampler eine ausreichend große Ansatzfläch hat.

Eine Alternative dazu sind die Crimp-Snap-Vials, die mit speziellen Verschlüssen sowohl manuell verschlossen werden könne, als auch mit einer Bördelkappe und einer -zange.

WI1 WIC 47220

Mikroinserts

Zur Handhabung von geringen Volumina können Wicom-Vials mit Mikroinserts versehen werden. Diese spitz – oder rund zulaufenden Einsätze werden passgenau für jeden Typ Vial gefertigt und gewährleisten so eine sichere und blasenfreie Injektion auch bei sehr kleinem Probenvolumen.

Gewindeflaschen sind mit einem Gewindedurchmesser von 13mm, 15mm, 18mm oder auch als EPA-Flasche mit 24mm- Gewindedurchmesser erhältlich.

Grundsätzlich ist WICOM auch in der Lage, Vials nach individuellem Wunsch zu produzieren oder, zum Beispiel für eine automatisierte Probenlagerung, mit Barcodes zu versehen.

Kappen, Caps und Septa

Selbstverständlich bietet WICOM für jedes Vial auch den passenden Verschluss an: ob Kappen und Caps mit Öffnung und Septa zur Injektion im Autosampler oder geschlossene Kappe zur Lagerung und zum Transport, bei uns finden Sie immer das richtige Material.

Kappen aus Aluminium oder Kunststoff sind am weitesten verbreitet, es sind jedoch auch magnetische Kappen aus Edelstahl erhältlich, die für manche Autosampler (CTC, PAL) benötigt werden.

Wichtig ist die Wahl des richtigen Septums: Zweilagige Septa aus Telfon (PTFE) und Butylkautschuk (red rubber, Naturkautschuk) sowie Septa aus Teflon und Silicon sind ebenso erhältlich wie 3-lagige Septa und Septum mit Schlitz, die häufig in der HPLC eingesetzt werden, um die dort verwendeten Nadeln der Injektionsspritzen zu schützen.

Wicom kann grundsätzlich jede Kappe mit jedem Septum kombinieren und so eine ganz individuelle Lösung für Ihren Zweck erstellen.

Zu unserem Online-Shop